Entwurf der Hausordnung

Diese Hausordnung gilt für den gesamten Bereich des Förderzentrums für Blinde und Sehbehinderte Wladimir-Filatow für alle hier arbeitenden Personen und Gäste.

Im gesamten Förderzentrum ist den Anweisungen aller Lehrkräfte und Mitarbeiter zu folgen.

Allgemeine Sicherheit und Ordnung

Wir legen Wert auf Ordnung, Achtsamkeit und Sauberkeit. Daher gehen wir pfleglich mit unserer Umgebung, den uns anvertrauten Materialien und dem Eigentum anderer um.

Beschädigungen

Beschädigungen aller Art melden wir sofort dem Sekretariat. Bei mutwilliger Beschädigung von Schuleigentum und Lehr- und Lernmittel haftet der Verursacher bzw. dessen Erziehungsberechtigte und muss entsprechenden Schadenersatz leisten.

Bibliothek und PC-Raum

Wir behandeln das Inventar der Bücherei pfleglich und geben Entliehenes in einwandfreiem Zustand und fristgerecht zurück. Wenn wir uns in der Bibliothek aufhalten, verhalten wir uns besonders ruhig und rücksichtsvoll.

Wir gehen mit den PCs pfleglich und sachgerecht um.

Verhalten vor Unterrichtbeginn

Das Schulgebäude ist ab 7.15 Uhr geöffnet. Das Betreten des Foyers erfolgt erst mit Aufforderung der Frühaufsicht.

Mit dem Vorklingeln gehen die Schüler in ihre Klassenzimmer und bereiten sich auf den Unterricht vor, d.h. Auspacken der benötigten Unterrichtsmaterialien und das Sitzen am Platz.

Vor und nach dem Unterricht sowie in den Freistunden sollen die Schüler sich in den Foyers aufhalten.

Verhalten in den Pausen

In allen Pausen bleiben die Schüler im Schulgelände. Das Schulgelände darf nur in den Freistunden mit ausdrücklicher Erlaubnis der Eltern ab Klasse 8 verlassen werden.

In der großen Pause darf der Sportplatz für Aktivitäten genutzt werden.

Ist die Klasse 10 Minuten nach Unterrichtsbeginn noch ohne Lehrer, meldet dies ein Schüler im Sekretariat.

In den Pausen und vor dem Unterricht bleibt das Handy ausgeschalten. Bei Zuwiderhandlung werden diese Geräte einbehalten und nur an die Eltern ausgehändigt.

Verhalten im Klassenzimmer

Die Fenster werden ausschließlich vom Lehrer geöffnet.

Nach der letzten Unterrichtsstunde wird das Klassenzimmer in einem ordnungsgemäßen Zustand verlassen. Dazu gehören das Schließen der Fenster, das Hochstellen der Stühle und das Abwischen der Tafel.

Die Ordnungs- und Klassendienste werden gewissenhaft erledigt.

Das Benutzen von Handys ist nur mit Zustimmung des Lehrers und für unterrichtsbezogene Zwecke erlaubt.

Die Erlaubnis oder das Verbot zum Essen und Trinken im Unterricht, sowie das Kauen von Kaugummi erteilt der Lehrer.

Entschuldigungsverfahren bei Krankheit und Beurlaubung

Im Krankheitsfall ist die Schule bis spätestens 8.00 Uhr zu informieren.

Bis fünf Tage des Fernbleibens vom Unterricht muss eine schriftliche Entschuldigung beim Klassenlehrer vorliegen, ggf. kann ein ärztliches Attest eingefordert werden.

Anträge auf Freistellung vom Unterricht müssen beim Klassenlehrer (bis zu zwei Tagen) oder bei der Schulleitung (ab drei Tagen) eingereicht werden.

Entschuldigungen oder Atteste für den Sport- und Schwimmunterricht müssen dem Sportlehrer zu Beginn der Sportstunde vorliegen, wenn der Schüler am sonstigen Unterricht teilnimmt. Es besteht Anwesenheitspflicht, auch wenn der Schüler nicht an den sportlichen Übungen teilnehmen kann. Dies gilt ebenfalls bei Vergessen der Sport- oder Schwimmsachen.

Nach Unterrichtsversäumnissen informieren sich die Schüler selbstständig über die verpassten Unterrichtsinhalte und gestellte Hausaufgaben, um diese nachzuholen.

Soziales Verhalten

Gewalt

Konflikte werden an unserer Schule gewaltfrei gelöst. Wir gehen freundlich und respektvoll miteinander um. Beobachten wir gewalttätiges Verhalten oder Mobbing eines Schülers, melden wir dies einem Lehrer oder der Schulleitung. Gewalt wird in keiner Form geduldet und zieht Konsequenzen nach sich.

Das Mitbringen gefährlicher Gegenstände ist verboten. Bei Zuwiderhandlung werden diese Gegenstände einbehalten und nur an die Eltern ausgehändigt.

Sauberkeit und Hygiene

Wir sind gemeinsam für die Sauberkeit unserer Schule verantwortlich. Klassenzimmer, Fachräume und Toiletten hinterlassen wir sauber und ordentlich.

Drogenverbot

Im gesamten Schulbereich gilt Rauchverbot. Das Mitführen und der Konsum von Alkohol und sonstigen Drogen sind auf unserem Schulgelände verboten.

Nichteinhalten der Schulordnung

    Verstöße gegen die Hausordnung können zur Folge haben:

  • Eine Bemerkung ins Klassenbuch und Information der Erziehungsberechtigten
  • Einen Eintrag ins Klassenbuch mit Information der Schulleitung
  • Elterngespräch
  • Zeitweiliger Ausschluss vom Unterricht und sonstigen Veranstaltungen

Weitere Maßnahmen und Konsequenzen können von der Schulleitung angewiesen werden.

 

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.